Logo

Lernen mit vielen Sinnen

Verschiedene Personen – verschiedene Arten des Lernens.

Manche können sich einen Lernstoff gut merken, wenn sie ihn lesen, andere, wenn sie jemandem zuhören und wieder andere lernen am besten, wenn sie schreiben oder sich mit jemandem über Inhalte unterhalten.

Unabhängig davon, welche Lernarten du bevorzugst: beziehe möglichst viele Sinne in deinen Lernprozess mit ein. Denn je unterschiedlicher du dir deinen Lernstoff aneignest, desto höher ist die Erinnerungsquote.

Lernen und Testen in StudyNJoy

StudyNJoy unterstützt unterschiedliche Lerntypen, indem es vielseitige Lern- und Testmodi anbietet. StudyNJoy unterscheidet dabei zwischen Lernen und Testen, genauso wie in der Schule: Üblicherweise lernst du zuerst den Stoff, dann kommt der Test. In StudyNJoy aber ganz ohne Stress.

Karten in StudyNJoy sind Multimedia-Karten, sie können Text, Bilder und Audio enthalten. Beim Lernen siehst du Text und Bilder, hörst Audio. Der automatische Multiple-Choice-Modus macht aus „einfachen“ Lernkarten mit einer Frage und einer Antwort eine Multiple-Choice-Karte mit einer Frage, einer richtigen und vier falschen Antworten. Das bringt eine zusätzliche Dimension in den Lernvorgang. Ebenso der Superlearning-Modus: Du lernst mit einer entspannenden Hintergrundmusik, bist aber trotzdem sehr aufnahmefähig.

Auch beim Testen werden in StudyNJoy verschiedene Sinne und „Kanäle“ angesprochen. Du siehst Text und Bilder, hörst Audio. Du sprichst die Antwort (und testest damit gleichzeitig deine Aussprache, wenn du eine Fremdsprache lernst) oder schreibst die Antwort. Oder du bringst Puzzleteile in die richtige Reihenfolge.

Nicht jeder Lern- und Testmodus eignet sich für jeden Lernstoff. Du wirst die Lern- und Testmodi verwenden, die deinem Lerntyp am besten entsprechen und auch am besten zum gegebenen Lernstoff passen.

Entspanntes Lernen durch Superlearning

Was ist Superlearning?

Ein Musikstück mit einem bestimmten Tempo wird als Hintergrundmusik abgespielt, dadurch wirst du in einen entspannten, aber dennoch sehr aufnahmefähigen Zustand gebracht. Das ist der sogenannte Alpha-Zustand, Gehirnströme bewegen sich in einem niedrigeren Frequenzband als üblich. In diesem Zustand kannst du dich so entspannen und deine Kräfte bündeln, dass du Informationen besonders leicht aufnehmen und verarbeiten kannst.

Superlearning in StudyNJoy

Die meisten herkömmliche Superlearning-Lösungen basieren auf Musikkassetten. Kennst du das noch?
StudyNJoy hat das ursprüngliche Superlearning perfektioniert, indem es die Möglichkeiten von Smartphones und Tablets ausreizt. In StudyNJoy nennen wir  es einen Auto-Play-Modus. Dabei werden Karten (und das zugehörige Audio) der Reihe nach mit einer Hintergrundmusik abgespielt. Das ist sehr entspannend – aber doch äußerst effizient für das Lernen.

Vorteile von Superlearning in StudyNJoy

StudyNJoy-Superlearning bietet wesentliche Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Superlearning-Lehrgängen:

  • Vielleicht das Wichtigste: Du kannst dir deinen Lernstoff selbst zusammenstellen und bist nicht auf vorgefertigten Lernstoff angewiesen.
  • Die Lerneinheiten werden dynamisch erstellt: Du konzentrierst dich darauf, was du noch nicht so gut kannst. Das funktioniert so: StudyNJoy optimiert Wiederholungen von Karten. Karten, die du noch nicht so gut kannst, sind früher fällig.
  • Wenn du Karten in zufälliger Reihenfolge abspielst, ist der Lernerfolg größer, da du Karten nicht im Kontext mit anderen Karten lernst.

StudyNJoy enthält drei ausgewählte Musikstücke, die für das Superlearning besonders geeignet sind (die Komponisten sind Bach, Pachelbel und Mozart). Du kannst aber auch deine eigene Musik spielen. Hard-Rock ist eher ungeeignet 😉

Der Superlearning-Modus eignet sich besonders für Kartensets, die Audio enthalten. Audio ist üblicherweise der gesprochene Text einer Karte.

Effizientes und nachhaltiges Lernen

Periodische Wiederholungen sind notwendig

Schon vor mehr als 100 Jahren hat Herman Ebbinghaus, ein Psychologe, Experimente durchgeführt, um zu verstehen, wie lange ein Mensch Informationen behalten kann. Er entdeckte, dass wir sehr rasch die Hälfte des Gelernten innerhalb der ersten Stunde vergessen und dass neuer Stoff periodisch wiederholt werden muss, um stabil im Gedächtnis zu bleiben.
(OK, zugegeben, Ebbinghaus hat in seinem Versuch sinnlose Silben verwendet. Aber scheinen für uns nicht viele fremdsprachliche Wörter anfänglich ebenso fremd?) 

Was bedeutet periodisch wiederholen?
Es hat sich herausgestellt, dass Lerntechniken, die zunehmende Zeitintervalle zwischen Wiederholungen von Karten einbeziehen, auf lange Sicht besonders erfolgreich sind. Solche Lerntechniken bezeichnet man als Spaced Repetition, der psychologische Hintergrund ist der Spacing Effect. Dieser Effekt besagt, dass wir uns an Gelerntes leichter erinnern, wenn wir den Lernstoff mehrere Male über einen längeren Zeitraum verteilt lernen, anstatt ihn mehrere Male in einem kurzen Zeitraum zu lernen.
Also: Pauken vor einer Prüfung ist gut, um die Prüfung zu bestehen, aber nicht gut, um den Stoff auf lange Sicht im Gedächtnis zu behalten.

2 Methoden in StudyNJoy

Soweit die Wissenschaft. Wie macht das StudyNJoy?
StudyNJoy unterstützt dich, indem Wiederholungen in deinem Lernprozess automatisch geplant werden. Dazu kannst du in StudyNJoy aus zwei Methoden wählen:

  1. Die Box-Methode
    Eine Box enthält mehrere Fächer (Stell dir eine Box als eine Lektion oder Unit in einem Schulbuch vor). Am Anfang sind alle Karteikarten im ersten Fach. Testest du eine Karte erfolgreich, kommt sie in das nächste Fach. Wenn nicht, kommt sie zurück in das erste Fach. Fächer weiter hinten haben einen längeren Zeitraum bis zur nächsten Wiederholung.
  2. Die Supermemo-Methode
    Auch in der Supermemo-Methode gibt es Boxen (oder Lektionen, oder Units), aber keine Fächer. StudyNJoy errechnet für jede einzelne Karte den optimalen Wiederholungszeitpunkt. Dieser basiert einerseits auf Noten, die du beim Testen vergibst, andererseits auf deiner bisherigen Leistung für diese Karte.

Beide Methoden zielen darauf ab, dass du dich auf „nicht Gewusstes“ konzentrierst und keine Zeit mit Stoff verlierst, den du bereits sehr gut kannst.

(Vergiss Spaced Repetition: Du kannst StudyNJoy auch „overrulen“, wenn du pauken willst, indem du vorgeschlagene Fälligkeiten einfach ignorierst.)

Unabhängig davon, welche Methode du gerade gewählt hast: StudyNJoy führt die jeweils andere Methode im Hintergrund mit, so dass du nahtlos zwischen den beiden Methoden wechseln kannst.

Erstelle multimediale Lerninhalte

Multimedia-Karten in StudyNJoy

Wie eine herkömmliche Lernkarte aus Papier oder Karton hat auch eine Karte in StudyNJoy eine Vorderseite und eine Rückseite. Jede dieser Seiten kann

  • 2 Textfelder
  • 2 zugehörige Audiosequenzen
  • ein Bild

enthalten.

Pro Seite hast du zwei Textfelder zur Verfügung. Lernst du eine Fremdsprache, könnte das ein Vokabel und ein Beispielsatz sein. Der Beispielsatz dient nur als Hinweis und wird beim Testen nicht abgefragt.

Formatiere Text, z.B fett oder kursiv oder in einer anderen Farbe. Mache Text größer oder kleiner.  Oder gib eine mathematische Formel (LaTeX) ein.

Erstelle eine Multiple-Choice-Karte: zu einer Frage gibst du alle Optionen an und markierst die gültigen Optionen.

Karten zum Lernen einer Fremdsprache

Wenn du Karten zum Erlernen einer Fremdsprache erstellst, ist das mit StudyNJoy besonders einfach:

  • gib Text in deiner Muttersprache über die Tastatur ein oder sprich in das Mikrofon: die Spracherkennung erzeugt daraus Text.
  • lass den Text aus deiner Muttersprache automatisch in die Fremdsprache übersetzen. Wähle dazu aus zwei Übersetzungsdiensten. Bei einzelnen Wörtern oder kurzen Sätzen funktioniert die Übersetzung ausgesprochen gut, bei längeren oder komplizierteren Sätzen – na ja, da ist Potential nach oben vorhanden. Aber das ist ja auch nicht die Kernkompetenz von StudyNJoy 😉
  • lass dir von StudyNJoy automatisch Audio (=Stimmen) zu Textfeldern von Karten erzeugen. Für einige Sprachen kannst du einen Dialekt auswählen, z.B. Britisches oder Amerikanisches Englisch.
    Mischst du auf einem Textfeld einer Karte Britischen und Amerikanischen Dialekt, kann für dieses Textfeld die Stimme für beide Dialekte erzeugt werden. 

Karten erzeugen, importieren oder herunterladen?

Karten in StudyNJoy erzeugen

Mit StudyNJoy erstellst du sehr rasch und einfach Karten und füllst diese mit Text, Audio, Bildern und mathematischen Formeln.

Karten importieren

Du hast Lerninhalte schon auf deinem PC gespeichert? StudyNJoy hat ein vielseitiges Import-Tool: importiere damit deine Karten (mit Bildern und Audio) nach StudyNJoy.  

Oder hast du eine Lernkartei im Internet erstellt (oder gefunden) und möchtest diese in StudyNJoy verwenden?
Wir unterstützen (zur Zeit) den Import von Karten von folgenden gängigen Websites:

  • Cram
  • Studystack
  • Quizlet.

StudyNJoy-Web

Warum das Rad neu erfinden?  

Zum Austausch von Lernkarteien haben wir die Internet-Plattform StudyNJoy-Web eingerichtet. Du kannst deine Lernkartei(en) hochladen und sie damit Anderen zur Verfügung stellen.

Du suchst selbst eine Lernkartei? Vielleicht wirst du auf StudyNJoy-Web fündig!

Hast du eine Lernkartei heruntergeladen: Bewerte sie, indem du einen Kommentar und ein Rating (null bis fünf Sterne) abgibst. Du hilfst damit der Community bei der Suche nach guten Lernkarteien.

Verdiene Geld mit deiner Lernkartei

Du hast eine interessante Lernkartei erstellt und findest, dass sie auch für andere nützlich sein kann?
Mehr noch: du nimmst an, andere würden dafür etwas bezahlen? 😉

StudyNJoy bietet dir 2 Möglichkeiten, wie du mit deiner Lernkartei etwas verdienen kannst:

  1. Publiziere deine Lernkartei auf unserer Internet-Platform StudyNJoy-Web und mache Downloads kostenpflichtig.
  2. Lass dir vom StudyNJoy-Team deine eigene App bauen und vemarkte diese App auf Google Play.

Kostenpflichtige Downloads von StudyNJoy-Web

Wenn du deine Lernkartei auf StudyNJoy-Web publizierst, mache im Publiziere auf StudyNJoy-Web-Screen bei Verkaufe Lernkartei ein Häkchen. Daraufhin erscheinen zusätzliche Optionen: Trage eine Währung, deinen PayPal-Accounts und einen Preis ein – das war es.
Downloads deiner Lernkartei sind jetzt kostenpflichtig.

Deine eigene App

Du wolltest schon immer deine eigene App haben? Für eine kleine Gebühr macht dir das StudyNJoy-Team aus deiner Lernkartei eine App. Du bist der exklusive Besitzer dieser App und kannst sie über Google Play vermarkten. Den Google Play-Autritt (Text, Preisgestaltung, …) übernimmst du selbst.

Wie funktioniert das?
Um deine Lernkartei bauen wir eine „Hülle“ und verpacken alles als App.  Bei der Installation deiner App wird deine Lernkartei in das StudyNJoy-Verzeichnis auf das Gerät des Benutzers kopiert.
Damit der Benutzer deine Lernkartei verwenden kann, muss sie/er StudyNJoy installiert haben.

Ist das interessant für dich? Kontaktiere das StudyNJoy-Team, wir schicken dir eine e-Mail mit den Details.
.